Flusswandern in Deutschland – das sind die Highlights

Alle, die gerne wandern und am Wasser sind, können das Ganze mit Flusswandern perfekt kombinieren. Flusswandern in bietet eine große Auswahl an wunderschönen Wanderwegen, die immer entlang der bekannten Flüsse führen. Vor allem im Herbst machen solche besonders viel Spaß.

Der Moselsteig in Rheinland-Pfalz

Der Moselsteig ist ein sogenannter Qualitätsweg, der von Perl an der Grenze zu Luxemburg und bis zur Mündung der Mosel am Deutschen Eck in Koblenz führt. 365 Kilometer lang ist der Moselsteig, der in 24 Etappen eingeteilt sind. Was den so besonders macht, sind die Wälder, die Weinberge, die malerischen Dörfer und die interessanten wie Trier, Traben-Trarbach und Bernkastel-Kues.

Durch das Bodetal in Sachsen-Anhalt

Immer an der Bode entlang geht es neun Kilometer nach Treseburg und dann wieder zurück. Der landschaftlich reizvolle Wanderweg ist der östlichste Abschnitt des Harzer Hexenstiegs und führt über die Teufelsbrücke, die am Bodekessel liegt, immer bergauf. Im bietet die Bode eine angenehme Erfrischung und wer seine Füße schonen will, kann mit der bis zum Hexentanzplatz fahren. Für gibt es in Thale einen Abenteuerspielplatz.

Der Altmühltal-Panoramaweg in Bayern

200 Kilometer lang ist der Panoramaweg durch das schöne Altmühltal in . Der Weg führt die Wanderer von Gunzenhausen nach Kelheim und bietet einige landschaftliche Highlights. Dazu gehören die Felsformationen der „Zwölf Apostel“ bei Solnhofen und die „Steinerne Rinne“ in der Nähe von Wolfsbronn. Sehenswert sind auch die Barockstadt Eichstätt und Riedenburg, die Stadt der drei Burgen. Entlang des Weges gibt es viele gute Möglichkeiten zur Einkehr sowie zur Übernachtung.

Der Elb-Höhenweg in Niedersachsen

Auf einer Länge von 66 Kilometern schlängelt sich der Elb-Höhenweg immer an der Elbe entlang von Schnackenburg flussabwärts bis nach Neu Darchau. Der Weg kann in drei oder Etappen gewandert werden, wobei rund 60 des Weges naturbelassen sind. Gewandert wird an steilen Hängen und auf grünen Elbdeichwegen. Auf dem Weg laden Städte wie Hitzacker mit schönen alten Fachwerkhäusern zur Übernachtung oder zum Essen ein.

Bild: @ depositphotos.com / nullplus

Nadine Jäger