Wanderurlaub in den Alpen – die Natur hautnah erleben

Wandern hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Reisetrends entwickelt, denn immer mehr Menschen besinnen sich auf diese gesunde Art des Urlaubs abseits des Massen- und Pauschaltourismus. Viel Bewegung an der frischen Luft ist das beste Mittel gegen allerlei Alltagskrankheiten wie Diabetes, Übergewicht oder Rückenprobleme. Besonders schön ist ein Wanderurlaub in den Alpen vor allem im Herbst, denn dann ist die Luft besonders klar, der Himmel noch oft strahlend blau und die schönsten Wanderwege sind nicht mehr so überlaufen. Wer sich nicht nur auf die deutschen Alpen beschränken will, der kann auf vielen schönen Routen Europa von einer ganz neuen Seite kennenlernen.

Wandern auf dem Tiroler Jakobsweg

In ganz Europa gibt es Wanderwege, die zu einer berühmten Pilgerroute gehören, dem Jakobsweg. Alle diese Wege führen nach Santiago de Compostela, und ein ganz besonders schöner Abschnitt führt durch die Tiroler Alpen. Der Wanderurlaub in den Alpen kann im idyllischen St. Johann beginnen, dem Ort, der vielen Wintersportlern ein Begriff ist. Der Tiroler Jakobsweg führt vorbei am Wilden Kaiser bis nach Ellmau, wo eine Rast eingelegt werden kann, um sich zu erholen und die deftige Tiroler Küche zu probieren. Weiter geht es entlang des Faistenbichls bis auf 800 m bis nach Söll und von dort aus nach Wörgl. Von dort aus geht immer am Inn entlang bis nach Innsbruck, dem Ziel dieser Wanderroute.

Wanderurlaub in den Alpen auf dem Engadiner Höhenweg

Ganz im Osten der Schweiz, an der Grenze zu Österreich, liegt der Kanton Graubünden, eine malerische Alpenregion mit einem herrlichen Wanderweg, dem Engadiner Höhenweg. Sechs Tage dauert die Wanderung, sie führt vorbei an den majestätischen Viertausendern, durch grüne Almwiesen und typische Dörfer, die sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt haben. Gestartet wird in Vinadi und von dort aus geht es vorbei an spektakulären Schluchten bis nach Pra d’Arsura und vor dort aus nach Tschlin, wo eine Rast eingelegt wird. Je länger gewandert wird, umso beeindruckender wird die Aussicht und bei der Ankunft in Sent befinden sich die Wanderer auf 1400 m Höhe. Eines der schönsten Ziele ist Val Clozza, ein herrliches Tal, das zu den schönsten Tälern der Schweiz gehört.

Durch drei Länder wandern

Wer einen Wanderurlaub in den Alpen plant, der sollte eine Tour zum Mont Blanc machen, allerdings sollten diejenigen, die diesen Wanderurlaub in den Alpen machen möchten, im Wandern geübt sein. 170 km lang ist der Wanderweg rund um den höchsten Berg Europas und er führt durch Frankreich, Italien und die Schweiz. Der Wanderweg beginnt in Les Contamines-Montjoie im französischen Obersavoyen, einem malerischen Ort und Zentrum der Bergsteiger, die den Mont Blanc bezwingen wollen. Von dort aus geht es nach Courmayeur, einem bekannten Wintersportort im italienischen Aostatal. Wer lieber direkt nach Chamonix wandern will, der kann auch mit der Seilbahn nach Courmayeur fahren und auf dieser Fahrt den Panoramablick auf die Alpen genießen. Ein Highlight bei diesem Wanderurlaub in den Alpen ist der Vallée des Glaciers, ein atemberaubend schöner Gletscher.

Der Rundwanderweg im Ostallgäu

Wer einen Wanderurlaub in den Alpen erleben will, der spannend, romantisch und nicht so anstrengend ist, der sollte auf dem Ostallgäuer Rundwanderweg wandern. Auf dieser Route zeigt sich das Voralpenland von seiner vielleicht schönsten Seite und für naturverbundene Urlauber ist diese Tour ein Muss. Alle, die gemächlich wandern wollen, brauchen für diesen Weg ca. zehn Tage, und gestartet wird in Altusried. Weiter geht es dann durch die Wälder bis in die höheren Lagen nach Ottenstall. Im Anschluss wird das Rorachtal durchquert und hier kommen alle Romantiker auf ihre Kosten. Vorbei an Wiggensbach geht es dann nach Eschachberg und Masers, von wo aus der Blick auf die Zugspitze besonders im Herbst einzigartig schön ist.

Bild: © Depositphotos.com / halfpoint

Ulrike Dietz