Nepal – Reisen zum Dach der Welt

Nepal ist ein kleines, aber in jeder Hinsicht einzigartiges Land. Wäre die Welt ein Haus, dann wäre der kleine Staat das Dach der Welt, denn in Nepal stehen die dieser Erde. Einen atemberaubenden Anblick bieten die Berge des Himalaja besonders am frühen Morgen, wenn die aufgeht.

Ein ganz besonderes Schauspiel

Wer ein besonderes Naturschauspiel genießen möchte, sollte nach Pokhara fahren. Dort gibt es die Aussichtsplattform „Sarangkot“, die mit bunten tibetanischen Gebetsfahnen geschmückt ist. Die Berge sind plötzlich in greifbarer Nähe und den Besuchern bietet sich eine fantastische Aussicht auf das Annapurna-Gebirge. Pokhara mit seiner Aussichtsplattform ist eine der vielen ungewöhnlichen in Nepal. Majestätisch ragt der 8849 Meter hohe in die Höhe und zeigt sich besonders in den Morgen- und Abendstunden in seiner ganzen Pracht.

Die Hauptstadt Kathmandu

Wer nach Nepal reist, landet in Kathmandu, der Hauptstadt des Landes. Die Stadt ist bunt, laut und quirlig, zugleich jedoch auch ein beliebter Ausgangspunkt für zum Basecamp des höchsten Berges der Welt. Pokhara ist nicht nur als Paradies für Hippies bekannt, sondern auch als für -Reisende. Siddhartha Gautama, besser bekannt unter dem Namen Buddha, wurde in Pokhara geboren, daher steht die Stadt bei vielen Besuchern Nepals an erster Stelle. In Kathmandu haben Besucher bei klarem Wetter einen tollen Blick auf den Everest, dessen Gipfel immer von einer Nebelfahne umweht wird.

Parks und Könige

Einen Besuch wert ist ebenfalls die alte Königsstadt Bhaktapur, die im Tal von Kathmandu liegt. Sehenswert ist der Durbar- vor dem alten Königspalast, der heute zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. „Der der Träume“ in der Hauptstadt wird auch der „Garten der sechs Jahreszeiten“ genannt. Im Park gibt es prächtige Pagoden, Teiche mit wunderschönen Seerosen und ein altes Amphitheater. Ein Muss ist der Chitwan-, ein riesiges Naturschutzgebiet im Terai-Tiefland. Hier liegt die Heimat von Königstigern, mächtigen Krokodilen und Panzernashörnern. Wer den Park besuchen möchte, muss sich allerdings einer geführten Gruppe anschließen, die im Bus unterwegs ist.

Bild: © Depositphotos.com / Den.the.Grate@gmail.com

Nepal – Reisen zum Dach der Welt

Nadine Jäger