Marketing im Wandel der Zeit

Marketing im Wandel der Zeit

Wer sich mit der Geschichte von Marketing auseinandersetzt, wird besonders in den letzten Jahren starke bemerkt haben. Vor allem im Bereich des Produkt- und Unternehmensmarketing lassen sich die Veränderungen wahrnehmen. Das Marketing hat durch das eine starke Veränderungsphase durchlebt. Man mag als außenstehender Beobachter nun der sein, dass sich seit Beginn dieses neuen Zeitalters nicht viel verändert hat. Das ist aber mitnichten der Fall. Ganz im Gegenteil, lassen sich gerade in den letzten 20 Jahren starke Adaptierungen in der Prozessabwicklung beobachten. Insbesondere das Social-Media-Zeitalter hat dazu beigetragen, dass das Marketing in die Wohnzimmer der Konsumenten und Konsumentinnen gekommen ist. Was man allerdings nicht vergessen darf, ist das klassische Marketing.

Marketing zwischen Social-Media und traditionellen Verkaufsmethoden

War noch zu Beginn der Social-Media-Revolution stark zu beobachten, dass man die alte Form der Marketingaufgaben verschwinden sieht, lässt sich heute eine Renaissance erkennen. Natürlich muss die Corona-Zeit gedanklich ausgenommen werden. Inmitten des Höhepunktes der Pandemie haben sich praktisch alle Konsumenten in Richtung sozialer Medien zwecks Informationseinholung orientiert. Nach den ersten Öffnungen lässt sich aber sehr gut erkennen, dass das Interesse an realen Begegnungen unter der Kundschaft stark zugenommen hat. Vor allem der Messetourismus lebt auf und damit auch das klassische Outbound Marketing, wie man es noch von den Jahren zuvor gekannt hat. In der Geschichte des Marketings waren insbesondere Messebesuche sehr beliebt bei der Kundschaft. Einprägsam sind etwa Hochzeitsmessen, auf denen Ehe- und Verlobungsringe in entspannter Atmosphäre begutachtet werden konnte.

Starke Nachfrage nach Messebesuchen bei Konsumenten

Die Kombination aus Erfahrungsaustausch, Entspannung und Informationseinholung ist zeitlos und bei Kunden immer noch sehr beliebt. Allerdings ist am klassischen Messebesuch nicht stehengeblieben und die Technologisierung hat Einzug gehalten. Im modernen Zeitalter der neuen Technologien ist die Digitalisierung klar erkennbar. Beim Messebau vertraut man heute auf technische Hilfsmittel. Sie spielen eine immer wichtigere Rolle im Marketing. Zwar ist die klassische Messewand immer noch der große Marketing-Aufhänger bei einer Fachmesse, man kann aber bereits technische Veränderungen wahrnehmen. Dazu gehört zum Beispiel auch ein LED-Strahler, um den Messestand insgesamt unter einem besseren Licht darzustellen. Ebenso werden Videowände verwendet, welche in Messewände implementiert werden. All diese Maßnahmen tragen zur Verkaufsförderung bei.

Bild: © Depositphotos.com / ra2studio

Gabi Kruse