Mediterran kochen

Kaum eine andere Küche wird von so vielen Einflüssen geprägt wie die mediterrane Küche. Praktisch alle Mittelmeerländer haben ihre spezifische Küche, die in die mediterranen Köstlichkeiten miteinfließen. Wer die italienische Küche ebenso wie die spanische, die griechische und die türkische Küche zu schätzen weiß, der sollte mediterran kochen und so gesund leben.

Oliven, duftende Kräuter, frische Gemüse und Obst, Fisch, Meeresfrüchte und vor allem Knoblauch prägen die Küche des Mittelmeers. Wer mit diesen Zutaten kocht, der verwöhnt nicht nur seinen Gaumen, sondern genießt auch eine ausgewogene Ernährung.

Nur die besten Zutaten

Wie weit reicht die mediterrane Küche? Wenn es nach einem Sprichwort aus Arabien geht, so weit, wie die Olive gedeiht. Wer mediterran kochen will, der muss auch mit Oliven kochen, denn die Früchte des Olivenbaums gehören zu den Hauptzutaten der Mittelmeerküche. Ob in Grün oder in Schwarz, gefüllt mit Mandeln, Kräutern, Käse oder Paprika – Oliven schmecken einfach köstlich. Ohne Olivenöl geht in der mediterrane Küche nichts, denn das gesunde Öl wird zum Kochen ebenso verwendet wie auch zum Braten, Frittieren, Einlegen und Backen.

Neben Olivenöl spielen frische Kräuter eine sehr wichtige Rolle. Mediterran kochen heißt: Thymian, Basilikum, Minze und immer wieder Knoblauch dürfen in der Küche nie fehlen. Mit Kräutern und Knoblauch wird das Brot verfeinert, der Fisch gewürzt und auch die vielen köstlichen Rezepte aus Hackfleisch werden mit gepresstem Knoblauch und diversen Kräutern pikant abgeschmeckt.

Frisches Gemüse in allen Variationen belebt die mediterrane Küche, es ist zudem reich an Vitaminen und es macht alle Gerichte herrlich bunt. Wer mediterran kochen will, der muss Tomaten einkaufen, aber auch Zucchini und Auberginen, Paprika, Kichererbsen und Linsen. Fisch und Meeresfrüchte sind in der mediterranen Küche ebenfalls unverzichtbar. Alles, was frisch aus dem Meer kommt, wird in unzähligen Rezepten zwischen Frankreich und Portugal, Italien und der Türkei verarbeitet und es schmeckt immer wieder anders, aber immer wieder köstlich.

Die regionalen Spezialitäten

Alle, die mediterran kochen wollen, finden eine Vielzahl von landestypischen Rezepten, die eines gemeinsam haben – sie schmecken einfach vorzüglich. Die Pasta aus Italien mit Olivenöl, Muscheln und Knoblauch, die Paella aus Spanien, die so etwas wie einen mediterranen Eintopf darstellt oder auch die Gazpacho, die kalte Gemüsesuppe aus Spanien, die besonders an heißen Tagen eine gesunde Erfrischung ist. Aber auch heiß kann eine Suppe eine Köstlichkeit sein, wie die Bouillabaisse aus Südfrankreich beweist. Ratatouille ist ein leckerer Eintopf aus vielen verschiedenen Gemüsen, und wer gerne Lamm zum Beispiel mit frischer Minze isst, der wird in der Küche der Türkei dazu viele Rezepte finden.

Zu den typischen Spezialitäten der Mittelmeerländer gehört aber auch der Feta, ein cremiger Schafskäse, der in Griechenland ebenso wie beim Nachbarn Türkei gerne gegessen wird. Weltberühmt ist aber auch der Käse aus Italien, wie der würzige Parmesan, und die Polenta ist längst mehr als eine Beilage. Der Schinken aus Parma zergeht auf der Zunge und wer es würzig mag, der sollte die Chorizo Wurst probieren.

Die besten Weine

Was wäre die mediterrane Küche ohne ihre köstlichen Weine? Nur halb so schmackhaft, denn wer mediterran kochen will, der muss dazu auch den passenden Wein servieren. Ein vollmundiger Bordeaux aus Frankreich, ein leichter Chianti aus Italien oder ein aromatischer Rioja aus Spanien runden jedes mediterrane Essen perfekt ab.

Fruchtige Weine passen hervorragend zu allen Gemüsegerichten, ein kräftiger und gehaltvoller Wein ist dagegen ist eine sehr gute Wahl, wenn es um würzige Fleisch- und Fischgerichte geht. Der Retsina aus Griechenland macht zu Käsespezialitäten, aber auch zu diversen Eintöpfen eine sehr gute Figur, und wer ein Risotto aus frischen Pilzen zu schätzen weiß, der sollte dazu einen italienischen Wein, zum Beispiel einen Weißwein aus dem Piemont genießen.

Bild: © Depositphotos.com / filipebvarela

Maik Justus