Gefährliche Reiseziele – wo sollte kein Urlaub gebucht werden

Die ganze Welt zu bereisen ist heute kein Problem mehr, denn die Welt ist dank guter Flugverbindungen überall erreichbar. Aber nicht alle Reiseziele sind auch wirklich zu empfehlen und das aus ganz unterschiedlichen Gründen. In vielen Ländern hat sich die Sicherheitslage in diesem Jahr deutlich verschlechtert und sie werden als gefährliche Reiseziele eingestuft. Die Unternehmensberatung „Control Risk“ aus London hat jetzt eine sogenannte „Risk List“ von den Ländern veröffentlicht, die als besonders riskant gelten. Die Liste gilt für alle Urlauber, aber besonders für Unternehmen, die anhand dieser Liste erkennen können, ob die politische Lage ihre geplanten Geschäfte gefährdet.

Gefährliche Reiseziele in fünf Risikostufen

Unbedeutend, gering, mittel, hoch oder extrem – das sind die fünf Risikostufen, nach denen die „Risk List“ für gefährliche Reiseziele zusammengestellt wurde. Für die Einstufungen spielen ganz bestimmte Aspekte eine entscheidende Rolle, die von Experten untersucht worden sind. Wie oft wird in einem Land gestohlen und wie hoch ist die Rate der Kleinkriminalität? Wie oft kommt es zu Überfällen, wie viele Betrugsfälle hat es in den letzten Jahren gegeben und sind vielleicht auch Entführungen möglich? Wie hoch ist die Quote für Tötungsdelikte, gibt es viele Sachbeschädigungen und wie hoch ist die Gefahr, dass es zu Terroranschlägen kommt? Gemessen an diesen Faktoren haben die Experten eine Reihe von gefährlichen Reisezielen ausgemacht, einige sind erst in diesem Jahr auf die Liste gekommen.

Wo ist es extrem gefährlich, Urlaub zu machen?

Viele extrem gefährliche Reiseziele sind in Afrika zu finden. Somalia gehört ebenso dazu wie die Zentralafrikanische Republik, neu auf der Liste ist Burundi im Osten von Afrika. Als extrem gefährliche Reiseziele gelten aber auch der Irak, Jemen, Afghanistan, Pakistan, Libyen, Ukraine, Nordkorea und natürlich auch Syrien. Extrem gefährlich heißt, in diesen Ländern werden nicht nur bestimmte Regionen als gefährliche Reiseziele angesehen, das ganze Land gilt als nicht sicher für Urlauber.

Diese Länder sind vergleichsweise sicher

Viele Länder in Südamerika gelten zwar nicht als gefährliche Reiseziele, aber sie werden, was die Gefährdung angeht, als mittel eingestuft. Dazu gehören unter anderem Chile, Uruguay, Paraguay und Argentinien. Auch einige exotische Inseln sind zwar nicht sonderlich gefährlich, aber die Urlauber sollten trotzdem gut aufpassen, wenn sie die Ferien auf den Bahamas, auf Kuba, Anguilla, Bermuda oder auf Dominica verbringen, denn diese Inseln haben eine vergleichsweise hohe Kriminalitätsrate. Vor allem Eigentumsdelikte wie Diebstahl und Betrug sind dort nicht ganz auszuschließen. In Mittelamerika gehören Suriname und Französisch-Guyana zu den Ländern, die relativ sicher sind.

Wohin können Urlauber unbesorgt reisen?

Europa gilt bis auf sehr wenige Ausnahmen als ein sehr sicheres Reiseziel, aber besonders sicher und angenehm ist es in der Schweiz, in Norwegen, in Dänemark, in Schweden und auf Island. Frankreich und Belgien waren wie die Türkei, in der Vergangenheit immer wieder Angriffsziele für Terroristen, sie werden aber als gering gefährlich eingestuft. Das Gleiche gilt auch für Italien, hier gilt die Mafia als eine mögliche Gefahrenquelle. Außerhalb des europäischen Kontinents werden Australien, Neuseeland, Japan, die USA und auch Kanada als gering gefährlich eingestuft, China hat allerdings mit großen Umweltverschmutzungen zu kämpfen und ist daher ebenfalls ein gering gefährliches Land. Auch in Afrika sind einige Länder als sicher eingestuft worden, wie zum Beispiel der Senegal, Ghana, Namibia, Marokko und auch Botswana. Einer Safari in diesen Ländern steht also nichts mehr im Wege.

Vor der Reise informieren

Alle, die eine Reise planen und sich nicht ganz sicher sind, wie gefährlich oder ungefährlich ihr Reiseziel ist, die sollten sich vorher auf der Seite des Auswärtigen Amtes informieren, denn dort werden die Reisewarnungen weltweit ständig aktualisiert. Auch die Reiseveranstalter wissen, wo es auf der Welt gefährlich ist und wo Urlauber unbesorgt in der Sonne am Strand liegen können.

Bild: © Depositphotos.com / DmitryRukhlenko

Ulrike Dietz