Zu viele Touristen – diese Reiseziele sind nicht zu empfehlen

Es gibt viele Orte weltweit, die mit dem sogenannten Overtourism zu kämpfen haben, was heißt: dorthin wollen zu viele . So etwas schadet nicht nur der Umwelt, sondern macht auch die alles andere als entspannend. 2023 gibt es wieder einige Ziele, die man besser meiden sollte, wenn ein Erlebnis werden soll.

Die Antarktis – ein exotisches Reiseziel

Der Südpol ist nicht gerade eine Touristenhochburg, trotzdem drängen Menschen in diese abgelegene Region. Sie wollen die wilde erleben und sowohl Pinguine als auch Wale und Robben aus nächster Nähe sehen. Interessant ist besonders die antarktische Halbinsel, was sehr gefährlich ist. Dort sind die Auswirkungen des Klimawandels besonders drastisch zu spüren, nirgendwo schreitet die Erwärmung so schnell voran, wie es hier der Fall ist, und auch der Rückgang der Tierwelt ist stark zu spüren.

Die Amalfiküste und Venedig – hoffnungslos überlaufen

Zu den Touristenhochburgen gehören auch die kulturellen Hotspots, wie das romantische, etwas morbide Venedig und die wunderschöne Amalfiküste. In der Hochsaison stauen sich vor dem malerischen Städtchen an der Küste die kilometerlang. An den Wochenenden haben es sogar die Krankenwagen schwer, an ihr Ziel zu kommen. Inzwischen dürfen an einem nur Autos mit einem ungeraden und am nächsten Wochenende nur Autos mit einem geraden Nummernschild in die . Venedig verlangt von den Tagestouristen inzwischen Eintritt, um der Touristenflut Herr zu werden. Zudem dürfen große Kreuzfahrtschiffe nicht mehr in der Lagune vor Anker gehen.

Cornwall und das Wohnungsproblem

Die malerische Landschaft, die wilden Klippen und die kleinen Städte mit den malerischen Gassen haben die idyllische englische Grafschaft Cornwall zu einem Touristenhotspot gemacht. Infolgedessen bilden sich in der Hochsaison oft lange Staus und der Müll am wächst stetig. Zugleich werden mit der Kurzzeitvermietung die Kosten für den Lebensunterhalt weiter in die Höhe getrieben. Anhand der momentanen Wohnungskrise sahen sich die Ferienhausvermieter dazu veranlasst, die verfügbare Zahl der Immobilien drastisch zu begrenzen.

Bild: © Depositphotos.com / Charly7777

Zu viele Touristen – diese Reiseziele sind nicht zu empfehlen

Nadine Jäger