Urlaub auf Mallorca – das ändert sich 2023

Das 17. Bundesland oder die liebste der Balearen – vor allem deutsche Urlauber haben Mallorca fest in ihr Herz geschlossen. Im müssen sich die Fans der Insel allerdings auf einige Änderungen einstellen, wobei eine davon garantiert für Unmut sorgen wird: Der auf Mallorca wird deutlich teurer.

Rauchen verboten

müssen sich darauf einstellen, dass das auf der Insel verschärft wird. Spanien arbeitet schon seit längerer Zeit an einem neuen Rauchverbot zur Prävention und um das generell zu bekämpfen. Das neue Gesetz tritt im neuen Jahr in Kraft. Das Ziel der Regierung in Madrid ist es, die Zahl der Raucher im Land bis 2025 deutlich zu senken. Auf Mallorca heißt dies: Es darf auch weiterhin weder in Restaurants noch auf den Terrassen geraucht werden. Ursprünglich sollte das Ganze nur der Bekämpfung von Corona dienen und Menschenansammlungen im Freien verhindern. Heute sind die Corona-Regeln aufgehoben, das Rauchverbot aber bleibt. 2023 ist es auch in Konzerten, an den Stränden, den Parks und allen Sportplätzen verboten, zu rauchen.

Die Zimmerpreise steigen

Viele Hoteliers auf der Insel müssen einen Weg finden, um die Inflation auszugleichen. Daher werden im kommenden Jahr die Zimmer auf Mallorca teurer werden. Eine deutliche Preissteigerung dürfte es bei den Hotelketten sowie in den modernisierten geben. Zum Teil werden es wohl zehn oder mehr sein, mit denen Urlauber rechnen müssen. Bei den Hotels im mittleren Qualitäts- und Preissegment steigen die Preise um sieben bis Prozent, um vier Prozent erhöhen nur wenige Hotelbesitzer. Für die Hoteliers ist es profitabler, die Preise für die Zimmer zu erhöhen, als die Hotels mit Rabattaktionen voll zu bekommen. Wie die Urlauber reagieren, haben die Hoteliers bereits einkalkuliert. Sie rechnen damit, dass in der Hochsaison bis zu 20 Prozent weniger Gäste auf die Insel kommen.

Eine gute Nachricht

Die Touristensteuer auf Mallorca wird nach den Worten der spanischen Finanzministerin Rosario Sánchez voraussichtlich doch nicht erhöht. Zuletzt hieß es noch, die Steuer würde um 50 Prozent steigen.

Bild: © Depositphotos.com / Hackman

Urlaub auf Mallorca – das ändert sich 2023

Nadine Jäger