Streiks in England – keine Reisen auf die Insel möglich

Seit Jahren hat Großbritannien keine so heftige Streikwelle mehr erlebt wie jetzt vor den Feiertagen. Betroffen sind Beschäftigte aus fast allen Branchen, dazu gehören das Gesundheits- und das Transportwesen, die Grenzbeamten sowie die Post. Vier Wochen rund um die Weihnachtszeit wollen sie die niederlegen.

Streiks für höhere Löhne

Schon am vergangenen Dienstag zeichnete sich ab, dass Zehntausende Beschäftigte der zahlreichen Bahnunternehmen auf der in einen mehrwöchigen treten werden. Die Streiks in stören nicht nur die Weihnachtszeit auf der Insel, auch für wird es jetzt schwierig. Die Regierung hat die aufgerufen, zu Hause zu bleiben und keine anzutreten. Die „National Union of Rail, Maritime and Transport Workers“ schätzt, dass mehr als 40.000 Mitglieder an den Streiks teilnehmen, um höhere Löhne durchzusetzen. Sogar an den wird die Arbeit niedergelegt, was eine Reise auf die Insel aktuell unmöglich macht.

Keine Passkontrollen

Wann die Streiks in Großbritannien enden, ist im Moment noch nicht abzusehen. Wer dennoch nach England oder Schottland reisen möchte, muss mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Die Grenzbeamten an den Flughäfen haben bereits angekündigt, dass sie zwischen dem 23. und 31. Dezember ihre Arbeit niederlegen werden. Betroffen sind die beiden Londoner Airports Heathrow und Gatwick sowie die Flughäfen von Manchester, Cardiff, Glasgow und Birmingham. Hier wird es zu langen Schlangen bei der Einreise kommen. Ob überhaupt Passkontrollen stattfinden werden, ist noch ungewiss. Die Urlauber müssen definitiv viel Geduld mitbringen.

Streiks im Gesundheitswesen

Die Streiks im Transportwesen werden die Briten ebenso wie die Besucher treffen. Ein weiteres großes Problem sind jedoch die Streiks im Gesundheitswesen, denn das Klinikpersonal sowie die Fahrer von Rettungswagen werden ebenfalls streiken. Damit wird der staatliche Gesundheitsdienst NHS mit dem bisher größten Streik seiner Geschichte konfrontiert. Wer ins Krankenhaus muss, wird sich darauf einstellen müssen, dass nur wenige Pflegekräfte auf den einzelnen Stationen sind. Die Arbeit wird deshalb auf nur wenige Kräfte verteilt, um den Betrieb für Notfälle aufrecht zuhalten.

Bild: © Depositphotos.com / khosrork

Streiks in England – keine Reisen auf die Insel möglich

Nadine Jäger