Wo sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Europa zu finden?

Zwei Jahre nach den Einschränkungen und Absagen, bedingt durch Corona, finden in diesem Jahr überall in Europa wieder die schönsten Weihnachtsmärkte statt. Schlicht oder üppig, romantisch oder außergewöhnlich – wer Zeit hat, sollte die letzten Tage vor dem Fest noch nutzen, um sich auf den in Europa umzusehen. Wo gibt es besonders leckeren Glühwein, wo die besten Lebkuchen und welcher Weihnachtsmarkt bietet weihnachtliche Spezialitäten?

Budapest und Basel – die Top-Weihnachtsmärkte

Geht es nach den Besucherzahlen auf den schönsten Weihnachtsmärkten in Europa, dann sind Budapest und Basel ganz vorn mit dabei. Die ungarische Hauptstadt überzeugt durch eine besonders festliche Stimmung rund um die St.-Stephans-Basilika. Dort haben die 120 Aussteller ihre Buden wunderschön dekoriert und neben weihnachtlichen Artikeln findet man auch viel Kunsthandwerk. Zu den Highlights gehören die Eislaufbahn und der zwölf Meter hohe, geschmückte .

Viel Handgemachtes wie Seife oder Kerzen bietet die Nummer zwei im europäischen Ranking: der Weihnachtsmarkt in Basel. ist auf dem Barfüsserplatz und dem Münsterplatz zu finden, zwei der schönsten Plätze in der schweizerischen Stadt. Neben dem Weihnachtsbaum mit festlicher Beleuchtung sind auch die Häuserfassaden und die umliegenden Bäume stimmungsvoll geschmückt.

Weihnachtszauber in Wien

Die österreichische Hauptstadt hat gleich mehrere schöne Weihnachtsmärkte. Der schönste Markt ist aber der traditionelle „Wiener Adventszauber“, der den Rathausplatz in ein Märchenland verwandelt. Nicht nur die Buden, sondern auch die Bäume sind festlich geschmückt, was diesem Markt eine besondere Atmosphäre verleiht. Romantisch ist der „Kultur- und Weihnachtsmarkt“ vor Schönbrunn. Neben handgemachtem Schmuck für den Weihnachtsbaum wird dort auch altes Kunsthandwerk angeboten. Für die Kinder gibt es ein buntes Programm und es finden regelmäßig weihnachtliche Konzerte statt.

Stimmungsvolle Weihnachten in Frankreich

Der schönste Weihnachtsmarkt in ist in Metz zu finden. Die Stadt zwischen Saarbrücken, Nancy und Luxemburg punktet mit Märkten auf sechs Hauptplätzen, die die Stadt in ein wahres Lichtermeer verwandeln. Zu den Highlights gehören der „Laternenpfad“, eine festliche Weihnachtspyramide und ein Riesenrad. Eine Fahrt lohnt sich, denn von oben erstrahlt der Weihnachtsmarkt in seiner ganzen Pracht.

Zu den schönsten weihnachtlichen Märkten gehört auch der Markt in Montbéliard. Besonders beliebt ist der Markt in der ostfranzösischen Stadt bei den Besuchern aus und der nahen Schweiz. Möglicherweise liegt das an den Köstlichkeiten aus der Region, die an den 140 Ständen in der festlich beleuchteten Stadt probiert werden können.

 Weihnachtliches Belgien

Belgien lockt gleich mit mehreren schönen Weihnachtsmärkten. 2,5 Millionen Menschen besuchen den größten Markt in der Hauptstadt Brüssel. In den traditionellen alten Holzhäuschen werden auf dem Place Saint Catherine kulinarische Köstlichkeiten und Geschenkideen angeboten. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Weihnachtsmärkte im mittelalterlichen Brügge, in Antwerpen, Gent und Lüttich.

Fazit

Ganz Europa verwandelt sich in den Wochen vor dem Fest in ein weihnachtliches Wunderland. Prag bietet in der Altstadt schönen Schmuck, Handwerkskunst und Kerzen. Der „Cathedral’s Christmas Market“ in der englischen Stadt Winchester findet vor einer fantastischen Kulisse statt und bietet hochwertigen Schmuck für den Weihnachtsbaum und köstlichen Glühwein. Die Stadt Valkenburg aan de Geul, ganz im der Niederlande, wird in den vier Wochen vor ein einziges Wintermärchen. Manche Stände liegen in kleinen Höhlen, um die Verkäufer und die Besucher vor der Kälte zu schützen.

Bild: © Depositphotos.com / tramster

Wo sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Europa zu finden?

Nadine Jäger