Diese vier Städte sind immer eine Reise wert

Diese vier Städte sind immer eine Reise wert

Städtereisen sind in diesem Jahr einmal mehr im Trend. Ein verlängertes Wochenende reicht oft schon aus, um sich eine der schönen in Europa anzusehen. Wer mehr sehen möchte, muss natürlich mehr Zeit mitbringen, um Rom, , Lissabon und zu erleben. Diese vier Städte sind in diesem angesagt und in jeder Stadt gibt es sehr viel zu sehen.

Barcelona – Spaniens heimliche Hauptstadt

Zwar ist Madrid die spanische Hauptstadt, für viele ist aber die katalanische Metropole Barcelona die bessere Wahl. Barcelona geizt nicht mit , wie beispielsweise die Sagrada Família, das der Stadt. Mit dem Bau der gewaltigen Basilika nach den Plänen von Gaudí wurde schon 1882 begonnen, fertig ist sie bis heute noch nicht. Gaudí ist auch für zwei weitere Bauwerke in Barcelona verantwortlich: die märchenhafte Wohnanlage Casa Batlló mit einem Drachen als Dach und die Casa Milà, ein Jugendstilbau in der Altstadt. Sehenswert ist zudem der Park Güell, mit seinen verspielten Gebäuden, den fantastischen Skulpturen und dem herrlichen Panoramablick über die Stadt.

Lissabon – die kleine große Hauptstadt

Unter den Hauptstädten Europas ist die portugiesische Hauptstadt Lissabon mit seinen 600.000 Einwohnern ein Zwerg. Trotzdem lohnt es sich, die Stadt am Tejo zu besuchen. Direkt an der Mündung des Tejo steht der Torre de Belém, ein Verteidigungsturm aus dem Mittelalter. Sehenswert ist auch das Kloster Mosteiro dos Jerónimos im spätgotischen Stil, was heute ein Schifffahrtsmuseum beheimatet. Gewaltig ist das Castelo de São Jorge in Alfama, eine Festungsanlage aus maurischer Zeit, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde und lange der Sitz der Könige war. Wer in Lissabon ist, sollte mit dem Elevador de Santa Justa fahren. Dieser Aufzug verbindet die Stadteile Baixa und Chiado miteinander.

Rom – die Ewige Stadt

In der italienischen Hauptstadt wurde über Jahrtausende Geschichte geschrieben. Bis heute sind die Zeugen dieser langen Geschichte zu sehen, wie das Kolosseum, das größte Amphitheater der Welt im Herzen der Stadt. Die größte der Welt, der Petersdom mit der berühmten Sixtinischen Kapelle sollte ebenfalls auf dem Besichtigungsplan stehen. Wer eine Münze in den Trevi-Brunnen wirft, wird nach Rom zurückkehren und die Spanische Treppe im barocken Stil ist der perfekte für eine kleine Pause. Das alte Rom steht im Forum Romanum wieder auf, dem Mittelpunkt des antiken Roms.

London – die hippe Hauptstadt

London zu besichtigen, braucht viel Zeit. Der Buckingham Palast und die Houses of Parlament, die Westminster Abbey und die St. Paul´s Kathedrale, der Tower und das London Eye – dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der Sehenswürdigkeiten, die die englische Hauptstadt zu bieten hat. Ein kleiner Spaziergang durch den Hyde Park lohnt sich immer und wer in London ist, sollte einmal das Wahrzeichen, die Tower Bridge überqueren.

Fazit zu Städten die eine Reise wert sind

Vier Städte und viermal die Möglichkeit, die Geschichte Europas hautnah zu erleben. Barcelona, die Stadt der modernen Kunst, Lissabon, die lebenslustige Stadt in Portugal und Rom, die Stadt, die es schon so lange gibt. Nicht zu vergessen London, die immer noch junge und angesagte Stadt an der Themse, mit ihren vielen sehenswerten Erinnerungen an die Vergangenheit. Jede dieser Städte ist auf ihre Art sehenswert und die Besucher werden sich auf gar keinen Fall langweilen.

Bild: © Depositphotos.com / Wirestock

Nadine Jäger
Letzte Artikel von Nadine Jäger (Alle anzeigen)