Entspannt im Urlaub – wie sich Körper und Seele regenerieren

Entspannt im Urlaub - wie sich Körper und Seele regenerieren

Stress wird in Deutschland beinahe als Normalität empfunden. Der Tagesablauf der meisten Bundesbürger ist durch Verpflichtungen, Termine und Arbeit geprägt. Auch nach Feierabend bleibt oft wenig Zeit zur Erholung. Regelmäßige Auszeiten sind daher wichtig, damit sich Körper und Seele regenerieren können.

Weshalb stressbedingte Beschwerden in den Ferien nachlassen

Ob der ersehnte wirklich Erholung bringt, hängt unter anderem vom Reiseziel und der Reiseart ab. Wissenschaftler sollen bereits in den 1980-er Jahren herausgefunden haben, dass in entspannenden Phasen wie in den Ferien kaum Stresshormone wie Cortisol im Blut vorhanden sind. So sollen stressbedingte Beschwerden wie Kopfschmerzen, Bauchweh und Rückenschmerzen bereits nach wenigen Urlaubstagen zurückgehen. Zu den neuen Reisetrends gehört die digitale Entgiftung. Beim Digital Detox wird während des gesamten Urlaubs auf die Nutzung von Smartphone, Laptop sowie auf Aktivitäten in den sozialen Netzwerken verzichtet. Viele Menschen tun sich schwer, in den Ferien abzuschalten und zu entspannen. Für komplettes Abschalten und Ausspannen können auch Entspannungstechniken wie Yoga und autogenes Training oder Substanzen wie CBD, denen eine entspannende Wirkung nachgesagt wird, sorgen. Wer sich über die Wirkweise und Verwendung von Cannabidiol informieren möchte, findet hier weitere Hinweise. Um gesund zu bleiben, benötigt der Körper regelmäßig Phasen der Regeneration. Nicht jeder Mensch ist jedoch in der Lage, sich auf Anhieb zu entspannen. Abzuschalten und nicht an den Job zu denken fällt vor allem Personen in Management-Positionen und Menschen, die sich durch Verantwortungsbewusstsein, Perfektionismus und hohes Leistungsstreben auszeichnen, schwer. Um den Übergang von der Arbeitswelt in die Urlaubszeit zu erleichtern, ist es wichtig, sich rechtzeitig um eine Urlaubsvertretung zu kümmern, die während der Abwesenheit die wichtigsten Aufgaben übernimmt, sodass sich nach der Rückkehr aus den Ferien keine Papierberge auf dem Schreibtisch stapeln. Da der Erholungseffekt erst nach einigen Ferientage spürbar ist, sollten zunächst nicht zu viele Aktivitäten geplant werden. Stressforscher wollen herausgefunden haben, dass Langzeitferien zwar einen größeren erholsamen Nutzen haben, allerdings genügt bereits ein Kurztrip, um Abstand vom stressigen Alltag zu bekommen.

Warum Erholung wichtig ist

Besonders erholsam sind die Ferien, wenn diese dazu genutzt werden, etwas Neues zu wie beispielsweise eine Sportart oder ein anderes Hobby zu erlernen. Auch der Kurzurlaub ist grundsätzlich zum Erholen geeignet, da bereits kleine Dinge wie ein Spaziergang am Meer, Ausruhen am Swimmingpool oder ein Ausflug mit der Familie eine große Wirkung haben können. Im Urlaub geht es vor allem darum, ein Kontrastprogramm zum Alltag zu schaffen und Dinge zu tun, für die sonst keine Zeit vorhanden ist. Auf Reisen in ferne Länder sollten nicht nur die Einreisebedingungen, sondern auch mögliche Vorschriften hinsichtlich der Mitnahme von Medikamenten sowie zu vorgeschriebenen Impfungen beachtet werden. Es empfiehlt sich deshalb, bereits vor Reiseantritt zu überlegen, was in die Reiseapotheke gehört. Ob und welche Mittel in den Urlaub mitgenommen werden, ist vom Reiseland und der Dauer der Reise abhängig. Es ist in jedem Fall besser, notwendige Medikamente bereits vor Abreise zu besorgen, da diese am Urlaubsziel eventuell nicht vorhanden sind oder nicht den Qualitätsanforderungen entsprechen. Damit das Urlaubsgefühl möglichst lange erhalten bleibt, ist es wichtig, auch nach der Rückkehr zu Hause für eine entspannte Atmosphäre zu sorgen.

Bild: @ depositphotos.com / Nattakorn

Gabi Kruse